Der exklusive Reiseblog von Designreisen

nach oben

Auf nach Miami, auf zu den Stars

Brille Miami Luxusreisen

Ein Treffen mit Stars: Das war mein größter Wunsch, als meine Patentante Marion mich zu meinem Geburtstag zu einer Reise nach Amerika eingeladen hatte. Darüber, dass wir nun nicht nach Hollywood, sondern nach Miami unterwegs waren, war ich allerdings erstaunt. Und dann war es endlich so weit. Am ersten Morgen, es war mein Geburtstag, erwachte ich im obersten Stock des Hotels The Setai. Von dort oben hatten wir einen tollen Ausblick auf den Miami Beach, immerhin schon eine aus Filmen bekannte Kulisse. Wie ein Star fühlte ich mich, als mir der F&B-Manager des The Setai zum Frühstück eine richtig tolle amerikanische Geburtstagstorte brachte, und das Ausblasen der Kerzen war doch eine super Gelegenheit, meinen Wunsch noch mal loszuwerden!

Als nächstes fuhren wir in das riesige Shopping-Center Aventura Mall, und nachdem wir die viele Läden mit all den coolen Labels, die es leider bei uns manchmal nicht zu bekommen gibt, besucht hatten, entschied ich mich als Geburtstagsgeschenk für ein Penny Board mit einer amerikanischen Flagge.

Am Abend gingen wir in das stylische Restaurant des W Hotels. Und hier passierte es dann tatsächlich: Ich bin ausgerechnet Jamie Foxx, den ich aus so vielen Filmen kannte, über den Weg gelaufen, und er hat sogar ein Erinnerungsfoto mit mir gemacht! Das war sehr cool! Wie viel Glück ich da gehabt hatte, wurde mir bewusst, als wir mit dem Boot eine Fisher-Island-Tour unternahmen, wo all die Stars wohnen. Der Bootsführer erzählte uns von jeder Villa und wer da so wohnte. Besonders beeindruckend waren die Villen von Shakira und Jennifer Lopez. Man darf allerdings nur mit einer persönlichen Einladung auf die Insel. So konnten wir diese nur aus der Ferne umrunden, und selbst von meinem Aussichts-Hochsitz auf dem Boot konnte ich keinen einzigen Star entdecken!

 
Jamie Fox Designreisen

 
Boot fahren war auch in den Everglades-Sümpfen angesagt, und hier gibt es auch Stars: Krokodile und Alligatoren. Das Propellerboot war nicht nur so laut, dass man Ohrstöpsel tragen musste, sondern es raste abwechselnd superschnell über das Schilf wie bei einer Verfolgungsjagd oder suchte ganz vorsichtig an den Mangroven-Rändern nach Krokodilen. Wir haben sogar eins gesehen, das sein Baby auf dem Rücken hatte! Am Ende der Tour konnte man sogar Alligatoren streicheln und ein Foto machen … na ja, ich hatte ja schon das mit Jamie Foxx und hielt lieber mal Abstand.

Ganz andere Motive fanden wir in Wynwood, einem Viertel von Miami, in dem es lauter Galerien gibt, und weil die wohl nicht genügen, wurde das komplette Viertel gleich noch mit Graffitis vollgesprüht: Riesige Comicfiguren, Sprüche, Tiere , Filmszenen – während Marion und Mama sich doch viel mehr in den Galerien für Kunstwerke interessierten, haben mein Onkel Robert und ich vor vielen coolen Graffitiwänden jede Menge tolle Fotos geschossen … und da war ich der Star!

 

Städtetrips für Reisen mit Kindern von Marion Aliabadi

NEW YORK

Was Kinder aus Fernsehfilmen kennen, bekommen sie hier überall zu sehen: Wolkenkratzer, Straßenschluchten, Polizeiautos mit heulenden Sirenen. Faszinierend finden sie außerdem den Central Park, das American Museum of Natural History, die Freiheitsstatue, Musicals wie „Mamma Mia“ und Shoppen im Spielzeugparadies FAO Schwarz. Absolutes Highlight ist ein Helikopter-Flug über Manhattan.

ORLANDO

Walt Disney World Resort, Universal Studios, Epcot Center – in Orlando hat man die Qual der Wahl unter lauter Freizeitsparks der Superlative. Wer in der Hauptsaison nicht lange Schlange stehen möchte, sollte sich Fast-Pässe leisten. Nicht vergessen: Kleidung zum Wechseln, weil man bei vielen Fahrgeschäften innerhalb kürzester Zeit tropfnass wird. Als Kontrastprogramm zum Rummel tagsüber sind Hotels außerhalb der Themenparks ratsam, z. B. das Ritz-Carlton Grande Lakes.

KALIFORNIEN

Auf der einen Seite spannende Städte wie Las Vegas, Los Angeles und San Francisco, auf der anderen Seite spektakuläre Nationalparks: In Kalifornien kann man unterschiedlichste Aktivitäten und Interessen kombinieren. Ganz hoch im Kurs bei Kindern stehen Attraktionen wie Alcatraz oder Sea World in San Diego mit Killerwal- und Delfin-Shows. Und natürlich wilde Bären im Yosemite-Nationalpark.

 

Die Miami-Tipps auf einen Blick:

 
Marion Designreisen

 

TRAVEL WITH STYLE BY DESIGNREISEN

Everglades-Tour: Fahrt mit dem Propellerboot zum Naturspektakel Everglades.
Private Sightseeing-Cruise: exklusive Tour durch den Intracoastal Waterway, Künstlerviertel Wynwood.

HOTEL

The Setai Miami. Auch das Restaurant und der Jazz-Brunch am Sonntag sind sehr zu empfehlen.

www.thesetaihotel.com

BARS & RESTAURANTS

The Forge: Haute Cuisine und exzellenter Weinkeller. www.theforge.com

Larios on the Beach: hier gibt es die besten Mojitos und Latin Sound. www.lariosonthebeach.com

Living Room im W Hotel South Beach: ein absoluter Hotspot! www.wsouthbeach.com

Rose Bar im Delano Hotel: Small, sexy, secluded. www.delano-hotel.com

SHOPPING

Unique Design Boutique: ein kleines, exklusives Geschäft mit Jeans, Taschen, Gürteln, Tops und vielem mehr. 2400 North Miami Avenue, Wynwood District.

I on the District: Der Brillen-Himmel im Design District. www.ionthedistrict.com

 

Lesen Sie hier mehr über das The Setai in Miami!

 

Magazin gratis runterladen

Melanie Retzlaff

Melanie Retzlaff ist Internet Marketing Expertin und Bloggerin aus Leidenschaft. Sie zeigt, wie man mit Content Marketing auf sich aufmerkam macht, ohne dabei nervig oder langweilig sein zu müssen. Für DESIGNREISEN schreibt Sie regelmäßig über Luxus, Reisen und die Kunst, das Leben voll auszukosten.

Kommentar hinterlassen