Der exklusive Reiseblog von Designreisen

nach oben

Design-Golf in Tracht : Auftakt für ein neues Kultevent

Veronika Heyde war für Sie auf der DESIGNREISEN Golf Trophy by Tino Schuster 2016 und berichtet von Ihren Eindrücken.

 

Wenn früh am Morgen auf der Driving-Range Masseure auf die Spieler warten, wenn Weltklasse-Pros vor dem Turnier noch einmal kurz das Geheimnis ihrer Kunst preisgeben, wenn die Labels von Luxushotels den Weg zum Abschlag weisen, wenn bildhübsche Mädchen im Dirndl die Scorekarten verteilen und wenn eine illustre Schar von Golfern in Tracht antritt, um exklusivste Reisen zu gewinnen – dann kann das kein normales Golfturnier sein!

DESIGNREISEN hat zusammen mit Tino Schuster seine erste Golf-Trophy veranstaltet und damit eine Tradition ins Leben gerufen, die in Zukunft nicht nur zu einem der Golf-Highlights des Jahres gehören, sondern zum echten Kultevent avancieren wird. Dieses Turnier war einerseits glamourös und perfekt organisiert und dabei gleichzeitig so leger und entspannt, dass man sich als Teilnehmer nur wohlfühlen konnte.

 

EIN GRANDIOSER AUFTAKT

Schon das Get together am Vorabend ist großartig. Noch vor der offiziellen Eröffnung des neuen Concept Stores von DESIGNREISEN in der Theresienstr. 1 veranstalten der Ex-PGA-Profi Tino Schuster und DESIGNREISEN-Chef Robert Aliabadi einen wunderbaren Event.

Golf Trophy: Organisatoren

Die Organisatoren Robert Aliabadi, Tino Schuster und Kempinski-Chef Axel Ludwig

 

Beim Betreten der eben erst eingeweihten Räume des Stores empfängt mich das angenehme Klirren von Kristallgläsern. Axel Ludwig, der General Manager der exklusiven Hotelkette Kempinski Vier Jahreszeiten, hat ein Catering de luxe spendiert, das mir schon beim Ansehen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Neben einem köstlichen Vorspeisenbuffet duftet vor allem der riesige Parmesan mit den herrlichen schwarzen Trüffeln. Bereits im Vorbeigehen ein Erlebnis für die Sinne! Doch auch die Live Cooking Station, in der drei Köche delikate Grillgerichte zaubern und formvollendet anrichten, sucht ihresgleichen. Zu allem Überfluss flanieren bezaubernde junge Damen mit delikaten Häppchen an mir vorbei, denen ich unmöglich widerstehen kann.

 

Golf Trophy Live Cooking Station

Live Cooking Station

 

Während kühler Weißwein gereicht wird, stellen Robert Aliabadi und Tino Schuster den Gästen die zu gewinnenden Reise-Preise vor. Selten gab es auf einem Golfturnier eine vergleichbar exklusive Prämienvielfalt: Dreimal eine Woche  Dubai in den besten Luxushotels von Jumeirah, ein Venedig-Wochenende im neuen Kempinski, ein Wochenende mit einem Traumauto von Maserati und zu guter Letzt ein Wochenende in der superedlen St. Lorenzo Mountain Lodge in den Dolomiten warten auf die besten Spieler. Die Jumeirah-Gruppe hat drei fantastische Preise zur Verfügung gestellt und ihr Repräsentant Mr. Nightingale ist persönlich aus Dubai angereist, um die wunderbaren 7 Sterne Hotels vorzustellen und den Gästen die gespendeten Aufenthalte in den schillerndsten Farben zu schildern.

 

Marion Aliabadi mit Axel Ludwig, Tino Schuster und ihren Reisedesignerinnen

Marion Aliabadi mit Axel Ludwig, Tino Schuster und Ihren Reisedesignerinnen

 

 

PUTTEN FÜR VENEDIG

 

Benjamin beim alles entscheidenden Putt zum Gewinn des Venedig-Wochenendes

Benjamin beim alles entscheidenden Putt zum Gewinn des Venedig-Wochenendes

Die erste Gewinnchance wartet schon beim Get Together gleich nach der Preisvorstellung: Der Putting-Wettbewerb. Verlockender Hauptgewinn: Das Venedig-Wochenende im Kempinski San Clemente Palace. Ein Traum für alle Verliebten und diejenigen, die es werden wollen. Doch beim Putten zeigt sich die wahre Golferkunst. Es ist nicht leicht den kleinen widerspenstigen Ball genau dorthin zu befördern, wo man ihn hin haben möchte. Um in die Verlosung zu kommen, muss der Ball genau auf dem ersten Querstreifen der Putting-Matte liegen bleiben. Der Genuss des frischen Weißweins hilft wenig, um meine Zielgenauigkeit zu optimieren. Auch bei zwei Versuchen gelingt es mir nicht, den richtigen Punkt zu treffen. Zu schade!

Stefan Blöcher hat eindeutig ein präziseres Ballgefühl als ich. Gefühlvoll gibt er dem Ball den perfekten Impuls, damit er genau an der vorgeschriebenen Markierung anhält. Ein vollendeter Schlag! Applaus von allen Seiten. Doch es gelingt auch einigen anderen, die richtige Dynamik auf den Ball zu übertragen. Wer wird nun gewinnen? Robert und Tino machen es den Finalisten nicht leicht. Sie müssen ihre Kunst noch einmal von neuem unter Beweis stellen, bevor sie in den Genuss des Venedig-Wochenendes kommen. Nach einer spannenden Endrunde steht der glückliche Sieger schließlich fest. Herzlichen Glückwunsch Herr Metz!

 

Tino Schuster und Stefan Blöcher

Tino Schuster und Stefan Blöcher

Es ist deutlich zu merken, dass bereits dieser erste Wettbewerb die Gäste in Hochstimmung versetzt – denn der morgige Tag verspricht nicht minder spannend zu werden!

In Vorfreude und mit einem leicht euphorisierenden Gefühl des Erfolgsdrucks genieße ich den restlichen Abend bei guten Gesprächen mit meinen sehr sympathischen Mitspielern und den köstlichen Desserts.

Zu meiner Überraschung werde ich schließlich sogar noch von einem beeindruckenden graugoldenen Maserati nach Hause gebracht, den die Organisatoren für den nächtlichen Shuttle zur Verfügung gestellt haben.

Höchst komfortabel! So darf es gerne weitergehen!

 

Golf Trophy Maserati

Maserati

 

GOLFEN FÜR DUBAI

Auch der nächste Tag beginnt wunderbar. Am einzigen sonnigen Tag in einer ansonsten völlig verregneten Woche mache ich mich auf den Weg zum Golfclub Schloss Egmating. Als ich ankomme, sind die fast schon herbstlich angehauchten Wiesen noch nass vom Tau der Morgenfrische und sogar ein wenig Raureif hat sich auf die kleinen Spitzen der Gräser gelegt. In der Luft liegt der Duft des ausklingenden Sommers. Es wird ein schöner Tag werden!

Robert und Tino warten schon und geben bestens gelaunt die letzten Erklärungen für den Ablauf des Spiels. Ihre Heiterkeit und ihre Dynamik wirken ansteckend. Die Stimmung ist großartig und es ist offensichtlich, wie sehr dieser anbrechende Sonnentag die Teilnehmer mit einem Glücksgefühl erfüllt. Noch berauscht vom gestrigen Abend und beflügelt von der positiven Dynamik der Organisatoren begeben sich alle auf die Driving Range. Die verlockenden Preise steigern bei jedem den Ehrgeiz und die Teams, die natürlich schon seit dem Vorabend feststehen, versuchen mit viel Humor untereinander auszumachen, welche Taktik sie am besten für den Zweier-Scramble anwenden sollen, um eine der Reisen für sich zu sichern.

Eigentlich würde ich mich noch gerne von den zwei hübschen Damen von „Paula bewegt“ auf der Driving Range massieren lassen. Für meine nervliche Entspannung während der Golfrunde wäre das sicher eine gute Idee. Doch mir bleibt keine Zeit mehr, wenn ich mich vor dem Startschuss noch ein wenig einschlagen will. Aber ein paar der Top-Golfer, die auch ohne Übung preisverdächtig sind, genießen das Verwöhn-Programm an diesem verheißungsvollen Morgen.

 

Massage von "Paula bewegt"

Massage von „Paula bewegt“

 

RASANTES SPIEL

Da war er – der Kanonenschlag. Es geht los. 18 Löcher lang bemühen sich die Teilnehmer darum, möglichst unter Par zu spielen. Immer wieder höre ich vor und hinter mir Jubelrufe. Da hat wohl einmal wieder jemand einen Birdie geschafft. Die Stimmung ist euphorisch. Die Preise animieren jeden Spieler zu seiner persönlichen Höchstleistung und die Teams geben ihr Bestes, um perfekt zu  harmonieren. Regelmäßig taucht der Fotograf „Jörg der Auslöser“ auf und fängt mit geübtem Blick die schönsten Momente dieser amüsanten Golfrunde ein.

Golf Trophy
Golf Trophy
Golf Trophy

 

Bestens gelaunt erreichen die Flights das Häuschen der Halfway-Verpflegung bei Loch 1, wo auf die Spieler wieder ein kleines, aber feines Buffet zur Stärkung wartet.

 

Golf Trophy Halfway-Verpflegung

Halfway-Verpflegung

 

Golf Trophy

Olympiateam

Hier lauert auch die erste Gewinnchance: 5 Nächte im neuen Jumeirah Al Naseem werden ausgespielt. Einzige Anforderung: Der Ball muss nach dem Abschlag auf dem Fairway liegen. Machbar! Und doch trägt die Aufregung dazu bei, dass schließlich ein paar der kapriziösen weißen Bällchen im Raff oder gar im Aus landen. Nicht so beim „Olympiateam“. Der Flight Nummer Eins mit Dr. Marc Laukemann, Marion Aliabadi und den Olympiateilnehmern Stefan Blöcher und Ski-As Michaela Gerg ist extrem gewinnverdächtig und prompt landen alle Bälle zielgenau auf dem Fairway.

Marc Laukemann bringt seinen Eindruck auf den Punkt: „Wenn man mit Spitzensportlern spielt, merkt man den Unterschied zum normalen Golf. Es ist unglaublich, wie fokussiert und konzentriert sie sind.

 

Golf Trophy 06

Marc Laukemann

Das macht sich auch bei der nächsten Challenge bemerkbar. Bei Par 7 heißt es: Hit the Green! Der Gewinner kommt in den Lostopf für fünf Nächte im Jumeirah Dar Al Masyaf.  Kein Problem für Topgolfer. Entspannt schwingen sie durch und platzieren den Ball formvollendet auf dem Grün. Andere – darunter ich – kämpfen mit den Nerven und erreichen leider nicht das ideale Ergebnis. Golf ist und bleibt ein ständiger Kampf mit der eigenen Konzentrationsfähigkeit.

 

 

BEAT THE PRO

Golf Trophy

Beat the Pro/Tino

Die größte Herausforderung und gleichzeitig das Highlight des ganzen Golfturniers kommt jedoch erst noch: Beat the Pro! An Loch 4, dem legendären Wasserloch des Egmatinger Golfplatzes, steht Tino Schuster und wartet darauf von einem Golfer übertrumpft zu werden. Fünf Nächte im Jumeirah Emirates Towers warten auf den Sieger dieser Challenge. Lässig fliegt Tinos Ball neben die Fahne. Meiner landet prompt im Wasser. Tino lächelt nachsichtig „Dennoch ein guter Schlag “. Danke Tino! Nach mir im Flight spielt Robert Aliabadi. Sein Golfer-Ehrgeiz wartet nur auf den Wettbewerb. Hochkonzentriert holt er aus und – schafft es tatsächlich als Erster besser zu liegen als Tino. Der nimmt es sportlich. Tino, der schon auf den British Open  gegen Tiger Woods um den Sieg gespielt hat, muss sein Können nicht mehr unter Beweis stellen.

 

Golf Trophy 08

Robert schlägt seinen Freund Tino

 

Der Rest des Turniers verläuft entspannt. Die Sonne gewinnt langsam die Oberhand über die Morgenfrische. Um die Mittagszeit steht sie voll und prächtig am Firmament und es wird fast noch ein Sommertag. Perfekter könnte ein Golftag nicht sein.

 

PREISGEKRÖNTE WIES’N

Nach dem Turnier muss ich mich beeilen, um rechtzeitig im Schützenzelt zu sein. Schnell die Golfsachen gegen das Wies’n-Dirndl getauscht und schon bin ich am Reservierungseingang des Schützenzeltes. Eine Golfturnier-Preisverleihung auf der Wies’n zu veranstalten ist ungewöhnlich und extrem charmant. Typisch DESIGNREISEN! Der Einzige, der einmal ein Golfturnier mit anschließender Preisverleihung bei einem gemeinsamen Wies’n-Abend organisiert hat, war vor ein paar Jahren Boris Becker. Jetzt lässt DESIGNREISEN diese Tradition wieder auferstehen und wird daraus eine Institution machen.

 

katja-ruhnke-ueber-gluecklich-ueber-ihren-sieg-herzlichen-glueckwunsch-katja

Katja Ruhnke überglücklich über ihren Sieg. Herzlichen Glückwunsch, Katja!

Schon vor dem Zelt erfüllt mich dieses ganz bestimmte Wies’n-Gefühl, das man nur verstehen kann, wenn man selbst dort gewesen ist. Der Duft von knusprigen Brat-Hendln und Bratwürsten liegt in der Luft, und ein Hauch von süßer Zuckerwatte, von Magenbrot und gebrannten Mandeln umweht die Nase. Aus den Zelten schallt leise die Musik heraus, und es herrscht diese unverwechselbare, freundlich ausgelassene Stimmung, die einen sofort in Feierlaune versetzt. Die Tische oben auf der Galerie sind bereits eingedeckt, und die Vorspeisen-Brettl warten auf uns. Es beginnt ein fröhlicher Wies’n-Abend. Zur Einstimmung begrüßt uns die Band sogar persönlich. Natürlich sind alle gespannt, wer den Hauptpreis gewonnen hat. Welche Teams haben die meisten Birdies und die beste Punktzahl erreicht und dürfen in die St. Lorenzo Mountain Lodge?

 

Und wer siegt bei der Auslosung der Dubai-Preise? Robert und Tino steigern die Spannung, bevor sie schließlich die besten Teams bekannt geben und uns die gedruckten Turnierergebnisse aushändigen. Charmantes Detail für die Sieger: Die Brutto- und Netto-Gewinner treffen sich im nächsten Mai in der Mountain Lodge, um dort auf dem höchsten Golfplatz Italiens den Gesamtsieger auszuspielen. Für die glücklichen Gewinner ist diese Wies’n nun ohne Zweifel ein überaus enthusiasmierender Abend – und die anderen Teilnehmer genießen die anregende Atmosphäre nach diesem wunderbaren Golftag.

 

die-gluecklichen-sieger-der-designreisen-trophy

Die glücklichen Sieger der DESIGNREISEN Trophy

 

Es war ein großartiger Abschluss eines erstklassigen Events. Der Auftakt einer neuen Serie von Kult-Turnieren, um die man sich sehr bald reißen wird und die schon jetzt eine Warteliste von Teilnehmern haben. Auch die Sponsoren haben es sichtlich genossen,  denn Jumeirah hat gleich im Anschluss seine Unterstützung für das nächste Jahr zugesichert, wie mir Mr. Nightingale angeheitert von den für ihn als Briten großen Bierkrügen mitteilte!

Ich für meinen Teil werde in der nächsten Zeit auf jeden Fall viel üben, denn es gibt sicherlich kein Golfturnier, bei dem es so leicht ist, eine Luxusreise zu gewinnen! Schon jetzt freue ich mich darauf, im nächsten Jahr wieder bei diesem Golf-Highlight dabei sein zu dürfen!

 

golf-trophy-galerie-01

golf-trophy-galerie-02
golf-trophy-galerie-03

Golf Trophy: Sven Wiedenhaupt beim Abschlag

Sven Wiedenhaupt - Chef des Emirates Towers beim Abschlag

die-sponsorenwand-mit-bewegtbild

Die Sponsorenwand mit Bewegtbild

viel-spass-und-gute-laune

Viel Spaß und gute Laune

das-kempinski-buffet-vor-traumhaften-reisebildern-von-designreisen

Das Kempinski-Buffet vor traumhaften Reisebildern

kempinski-kocht-auf

Kempinski kocht auf

das-olypiateam-um-marion-aliabadi

Das Olympiateam um Marion Aliabadi

der-blick-auf-das-traumhaft-schoene-fairway-am-beat-the-pro

Der Blick auf das traumhaft schöne Fairway am Beat the Pro

die-jumeirah-manager-bei-der-vorstellung-der-preise

Die Jumeirah-Manager bei der Vorstellung der Preise

der_siegerpreis_die_st-_loerenzo_lodge_wird_vorgstellt

Der Siegerpreis, die St. Lorenzo Lodge, wird vorgestellt

der-spannende-putting-wettbewerb-im-halbfinale

Der spannende Putting-Wettbewerb im Halbfinale

 

Alle Bilder ansehen

 

Magazin gratis runterladen

Veronika Heyde

Veronika Heyde schreibt für DESIGNREISEN über Events und Traum-Reiseziele. Sie hilft Ihnen, in die Welt von DESIGNREISEN abzutauchen.

Kommentar hinterlassen