Der exklusive Reiseblog von Designreisen

nach oben

Buenos Aires Hotspots De Luxe

Alvear Palace Terrasse

Neue Luxushotels, neue Restaurants und neue Geschäfte: Die alte Diva am Río De La Plata erfindet sich gerade neu.

Tango, Wein und König Fußball

Das hitzige Gemüt des Argentiniers hat in Buenos Aires viele Abspielplätze. Wer die Metropole am Río de la Plata besucht, der spürt diese Energie an jeder Ecke. In den Vierteln Palermo, Palermo Viejo und Recoleta und natürlich in San Telmo und im Hafenviertel La Boca. Hier ist der Tango zu Hause, hier stehen viele der Milongas, der berühmten Tango-Lokale.

 

Tango in Buenos Aires

„Der Tango ist ein trauiriger Gedanke, den man tanzen kann.“ Enrique S. Discépolo, Komponist

 

Derzeit erfindet sich die vielleicht schönste Hauptstadt Südamerikas ganz neu. Erstklassige Hotspots wie Restaurants, Bodegas, Bistros und Lokale sprießen wie Pilze aus dem Boden. Wegen ihrer gastronomischen und kulturellen Highlights hat die Academia Iberoamericana de Gastronomía Buenos Aires 2017 den Titel als „gastronomische Kulturhauptstadt Iberoamerikas“ verliehen.

 

Bistros und Bodegas in Buenos Aires

Buenos Aires erfindet sich mit neuen Bistros und Bodegas neu

 

Zeitlos elegante und moderne Luxushotels in Buenos Aires

Auch die Hotellerie hat sich in Buenos Aires in den vergangenen Jahren verändert wie in wenigen anderen Städten Südamerikas.

 

Alvear Palace Lobby

Da sind altehrwürdige Häuser wie das „Alvear Palace“ mit seinen Möbeln im Kaiserstil und das „Algodón Mansion“ im Viertel Recoleta, da sind moderne Häuser wie das „Faena“ im schicken Hafenviertel Puerto Madero, da sind das zeitlos-elegante „Four Seasons“ und das „Park Hyatt“ im klassizistischen Palacio Duhau.

 

Four Seasons Buenos Aires

Romantisches Ambiente im Four Seasons

 

Neue Pfade werden beschritten, doch der melancholische Charm der Stadt bleibt

Dutzende kleine Boutique-Hotels entstehen in den Vierteln der Stadt. Buenos Aires wandelt sich von Grund auf. Doch der melancholische Charme der Stadt, der die Besucher so fasziniert, ist bis heute allgegenwärtig trotz der neuen Hotspots. Wenn das Bandoneon in den traditionellen Tango- Kneipen von Buenos Aires seine Klagen vorträgt, wenn es die Kneipenluft der Cafés, in denen schon Carlos Gardel, Federico García Lorca, Artur Rubinstein und Jorge Luis Borges verkehrten, entzweischneidet, dann scheint die Zeit stehen geblieben. Denn die Beschwerden des Bandoneons, das alle Leidenschaft, alle Wut und allen Schmerz in seine Lungen saugt, nur um sie urplötzlich wieder herauszuprusten, sind bis heute dieselben geblieben.

 

Buenos Aires Hotspots De Luxe - Alter Charme

 

Magazin gratis runterladen

Fabian von Poser

Fabian von Poser

Fabian von Poser ist Chefredakteur von „Connection to Paradise“ und seit 20 Jahren für namhafte Magazine im In- und Ausland tätig. Für seine Reportagen bereiste er fast die ganze Welt. Immer wieder zieht es ihn in die spanischsprachigen Länder. Den afrikanischen Kontinent bereiste er mehr als 50 Mal.

Kommentar hinterlassen