Der exklusive Reiseblog von Designreisen

nach oben

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

„Wunscherfüllender Baum“ – so bezeichnen die Hindus seit alters her den gewaltigen Banyan-Baum, in dem sie ein Zeichen des Wirkens der Götter sehen. Tatsächlich hat der Banyan-Baum bereits manche Wünsche erfüllt. So wurde er in früheren Zeiten gezielt von ermüdeten Reisenden angesteuert, da sie unter seinem dichten Ast- und Blätterdach Schutz vor sengender Sonne oder Regen und Sturm  fanden. Der Baum ermöglichte Rast, Sammlung und Erholung  und  stillte damit eine Sehnsucht, die zeitlos auch heute weiterbesteht.

Die 1994 gegründete asiatische Kette Banyan Tree Hotels and Resorts erkannte die Magie, die von diesem Baum ausgeht und machte ihn und seine Bedeutung zu ihrem Wahrzeichen. Erholung und Wohlbefinden durch die Kraft der Natur – das ist die Maxime aller Banyan Tree Resorts. Das luxuriöse Hotel in Phuket war das Erste, das unter diesem Zeichen seine Tore öffnete. Und bis heute ist es eines der Schönsten, denn es fängt den besonderen Zauber Asiens ein und schafft eine unnachahmliche Atmosphäre edler Geborgenheit.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Thailändisches Ambiente

 

Verführt von der Banyan-Stimmung

Als mein Mann und ich nach unserer Ankunft von unserem freundlichen Villa-Host vom Flughafen abgeholt und kurz darauf mit dem Buggy in den exklusivsten Teil des Resorts gebracht werden, spüren wir sofort, wie uns die Banyan-Stimmung einfängt. Nach dem langen Flug sehnen wir uns danach, die alltäglichen Pflichten hinter uns zu lassen und einfach auszuspannen. Prompt wird diesem Wunsch Rechnung getragen: Unser Host übernimmt den Check-In für uns direkt in der Villa und gibt uns damit die Möglichkeit, sofort in dieses luxuriöse Refugium einzutauchen, was für die nächsten Tage unseres sein wird.

Unseres? Ja, unseres! Bereits vor unserer Landung hat das aufmerksame Service-Team unseren Namen auf das beleuchtete Schild der Einfahrt zur Villa eingraviert, sodass wir tatsächlich das Gefühl haben in einem eigenen Zuhause Zuflucht gefunden zu haben.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

“Unsere” Villa

 

Sicherlich hatten es die Reisenden, die in früheren Zeiten unter dem Banyan-Baum ihr Nachtlager suchten, weniger komfortabel – denn diese Villa ist beeindruckend. Einerseits ist sie auf harmonische Weise in die Natur integriert, andererseits bietet sie alle nur erdenklichen Annehmlichkeiten. Selbst Kinder hätten wir in einem zweiten Schlafzimmer bequem unterbringen können.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Schlafzimmer umgeben von Wasser

 

Eine traumhafte Villa

Diesen Zufluchtsort können wir einfach nicht gleich wieder verlassen und entscheiden uns, den ersten Abend mit einem individuell für uns zubereiteten In-Dining Barbecue in unserem Garten zu verbringen. Der riesige Pool, der sich vor der Villa elegant in die Länge streckt und der das Schlafzimmer wie ein kleines Meer umschließt, verbreitet eine Atmosphäre der Gelassenheit. Im gedämpften Licht der Pool-Lampen und mit vielen Kerzen auf dem Tisch genießen wir in romantischer Zweisamkeit eines der schönsten Dîners seit Langem.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Hier sind Sie nur für sich

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Träumen Sie gut

 

Golf a la Thai

Nach unserer ersten Nacht in dieser einzigartigen Villa sind wir bereits so entspannt, dass wir den nächsten Tag damit verbringen, unsere Golfkünste unter Beweis zu stellen. Das Banyan Tree hat als eines der wenigen Resorts in Thailand einen Golfplatz, der fußläufig zu erreichen ist. Der Phuket Laguna Golf Club schmiegt sich regelrecht an die Hotelanlage an und lädt zu täglichen Runden ein. Schläger werden uns natürlich von unserem immer beflissenen Host gebracht. Auch Bälle, Marker, Pitchgabeln und Golfkleidung hält er für uns bereit. So entspannt habe ich wohl noch nie am ersten Abschlag gestanden. Und schwupp – das Bällchen fliegt perfekt in Richtung Fahne. Vielleicht sollte ich zurück in München auch einmal einen solchen Träger anheuern? Doch abgesehen von dem nicht immer selbstverständlichen Komfort sind wir begeistert von der landschaftlichen Schönheit dieses tropischen Platzes. Selten sind wir die 18 Loch mit so wenig Anstrengung gelaufen.

 

Seafood deluxe

Trotz aller Bequemlichkeit – Golfen macht hungrig. Und im Banyan Tree wird die Gourmetkunst großgeschrieben. In den hoteleigenen Restaurants Seafood und Thai Saffron kann man nicht nur wunderbar draußen sitzen und die frische Meeresbrise genießen. Man kann dort auch den Gaumen mit köstlichen Fischgerichten erfreuen.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Seafood im Watercourt Restaurant

 

Mein Mann schwärmt noch heute von der großen Auswahl an delikaten Austern. Für mich persönlich war definitiv das große Seafood-Buffet mit Hummer, Scampis, Krebsen und anderem Meeresgetier der Favorit. Eine wahre Hommage an Frankreich! Zudem war der Chefkoch so freundlich, mir eigens eine Portion iberischen Schinkens zu bringen, als ich erwähnte, wie sehr ich für diese Kostbarkeit schwärme. Ein Genuss – und durchaus mit dem erlesenen Seafood kombinierbar.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Watercourt Restaurant bei Nacht

 

Entspannung pur

Nach einer weiteren Nacht in unserem privaten Pool-Refugium steht nun endlich auch das klassische Entspannungsprogramm auf der Tagesordnung. Ich läute den Tag mit einer kräftigenden und den Geist reinigenden Yogastunde ein und packe dann meine Badesachen. Der samtweiche Sandstrand, der direkt an die Anlage grenzt, hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Im typischen Banyan-Grün warten an unserem privaten Strandabschnitt die gemütlichen Polster auf uns. Und in dem Moment, in dem ich mich hier ausstrecke und auf das blaue Meer blicke weiß ich, dass gerade ein weiterer meiner Wünsche in Erfüllung gegangen ist: Unbeschwerte Entspannung in paradiesischer Natur.

 

Banyan Tree Phuket: Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt

Angrenzender Sandstrand

 

Das Wissen vom Leben

Ein Eindruck, den ich mir mit einer klassischen Ayurveda-Behandlung versüße. Ayurveda – das Wissen vom Leben – wird selten so professionell gehandhabt wie hier im Banyan Tree. Hier geht es nicht nur um Wellness, sondern um Körperanalyse und Eingehen auf die individuellen Schwachstellen. Die beruhigenden, anti-oxidativen und betörende Düfte verströmenden Öle hüllen mich in eine Wolke der Behaglichkeit. Neue Kräfte durchströmen meine Adern und ich fühle mich wie einem Jungbrunnen entstiegen.

 

Krönender Abschluss im Banyan Tree

So gestärkt kann ich dem Höhepunkt des Tages entgegengehen: Unsere Honeymoon-Bootsfahrt. Zwar sind wir nicht mehr ganz frisch verheiratet, aber frisch genug, um den romantischen Moment zu genießen, in dem der Steuermann sein traditionelles Thai-Boot auf den Sonnenuntergang zusteuert und uns gleichzeitig ein Glas Champagner serviert. Daraufhin gibt es nur noch eins: Ich muss dem wohlwollenden Banyan-Baum Tribut zollen und einen der berühmten thailändischen Ballons steigen lassen. Schnell ist die kleine Kerze entflammt und der Ballon mit heißer Luft erfüllt, sodass das federleichte Flugobjekt sanft in die Höhen des farbdurchfluteten Himmels aufsteigt. Der Sage nach geht nun ein Herzenswunsch in Erfüllung. Natürlich bleibt er mein Geheimnis, doch vielleicht hilft der Banyan-Baum ein wenig dabei, dass auch er Realität wird.

 

Wo kein Wunsch unerfüllt bleibt - Banyan Tree Phuket

Romantische Badewanne im Banyan Tree

 

Magazin gratis runterladen

Elisa Anastasiadis

Elisa Anastasiadis

Elisa Anastasiadis bereist als Reisedesignerin Traumziele, um Ihnen die perfekte Traumreise anbieten zu können.

Kommentar hinterlassen